Sicherheit

...

Hier erfahren Sie alles Wichtige rund ums Thema Sicherheit

Wir von platzhirsch event.bühne.technik legen sehr viel Wert auf die sicherheitstechnischen Aspekte unserer Produkte. Denn aus Erfahrung wissen wir, dass gerade bei bühnentechnischen Einrichtungen im öffentlichen Raum einige grundlegende Dinge beachtet werden sollten, damit bei der nächsten Veranstaltung garantiert nichts schiefgeht. Gerade bei den mobilen Trailerbühnen, die ständig auf- und abgebaut werden, ist es wichtig die Sicherheitsbestimmungen einzuhalten. Deswegen haben wir hier im folgenden, die für uns wichtigsten Aspekte einmal zusammengefasst.

Trailer/Zugfahrzeug

Beim Umgang mit Ihrem Zugfahrzeug und dem Trailer sollten Sie ein paar wichtige Dinge vorher beachten.

Auf Bundesautobahnen und Kraftstraßen gilt eine allgemeine Höchstgeschwindigkeit von 100km/h für Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5t.
Auf Landstraßen außerhalb geschlossener Ortschaften gilt Tempo 80. Übrigens muss am Zugfahrzeug keine Tempo 100 Plakette angebracht sein.

Für das Fahren eines Trailers mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 3,5t benötigt man in Deutschland einen Führerschein mit der Kennung BE.

Um Schaden an Ihrem Trailer oder vor Ort zu vermeiden, denken Sie bitte immer an die Ausmaße Ihres Trailers und informieren Sie sich vor dem Beginn einer Veranstaltung von den örtlichen Begebenheiten. Aus eigener Erfahrung in der Bühnenvermietung wissen wir, dass manche Durch- bzw. Einfahrten schon mal ganz schön eng sein können und es bleibt wenig Platz zum rangieren. Die Durchfahrtshöhe auf Strassen beträgt meistens 4,00m, es kann aber gerade bei Bahnübergängen, auch schonmal weniger sein. Bitte achten Sie hier auf die gekennzeichnete Beschilderung.

Für unsere AL Stage Trailerbühnen benötigt man einen normalen SUV oder Sprinter mit einer sog. Kugelkopfkupplung. Für die Bühnen ab 60qm ist es ratsam ein Zugfahrzeug mit Allrad und etwas mehr PS zu nehmen, um im laufenden Verkehr keine Probleme zu haben.

Der Trailer muss wie jedes andere Fahrzeug, welches am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmt, alle 2 Jahre zum TÜV und sich einer Hauptuntersuchung unterziehen, hierbei werden die Bremsen, die Reifen und die Beleuchtung kontrolliert. Nach erfolgreich und bestandener Prüfung erhält der Trailer eine erneute Zulassung für 2 Jahre.

AL Stage Trailerbühnen sind im Sinne der KFZ-Versicherungen Anhänger-Sonderfahrzeuge. Hier wenden die KFZ-Versicherer oftmals aus Unwissenheit die unterschiedlichsten Beitragsberechnungen an. Somit ist auf jeden Fall, um für Ihre AL Stage-Trailerbühne eine niedrige Versicherungsprämie zu erlangen, ein Versicherungsvergleich zwingend notwendig. Natürlich arbeiten auch wir mit einer Versicherung zusammen, die wirklich gute und günstige Konditionen durch eine jahrelange Gefahrenanalyse anbieten kann. Gerne beantwortet auch hier unser Platzhirsch-Team ihre Fragen zu diesem Thema.

Kontrollieren Sie regelmäßig den Reifendruck, die Funktion der Leuchten, die Feststellbremse und das Hydrauliköl des Trailers. Das Hydrauliköl können Sie bei Bedarf einfach nachfüllen. Bei vielen Befestigungsteilen reicht in den meisten Fällen ein einfaches Schmiermittel, welches auf die entsprechenden Stellen aufgesprüht wird.

Betrieb Trailerbühne

Beim Umgang mit einer Trailerbühne, insbesondere dem Auf- und Abbau sollten Sie ein paar grundlegende Dinge beachten

Wenn Sie eine Bühne im öffentlichen Raum aufbauen, machen Sie sich bitte vorher Gedanken über die Standortauswahl und besprechen Sie diese mit den zuständigen Personen. Achten Sie bitte darauf, die Zufahrtswege für die Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste freizuhalten. Ferner ist es auch wichtig, die endgültige Dachhöhe von bis zu 7m in Ihre Planungen mit einzubeziehen. Auch die Bodenbeschaffenheit kann eine entscheidende Rolle einnehmen, falls das Gelände z.B. ein Gefälle aufweist, muss man es ggf. an bestimmten Stellen zusätzlich mit Holz unterpallen. Bei Veranstaltungen, die nicht auf einem befestigten Untergrund stattfinden, z.B. auf einer Wiese, kann es durch Regen zu Schwierigkeiten kommen den Trailer zu manövrieren.

Bauen Sie die Bühne bitte genau so auf, wie es in der mitgelieferten Bedienungsanleitung und anhand des Standsicherheitnachweises bzw. Baubuch vorgeschrieben ist. Denken Sie daran, das ein unsachgemäßer Aufbau zu Ihren Nachteil werden kann, wenn Sie z.B. ein Traverse oder ein Sicherheitsgeländer nicht richtig befestigt haben.

Laut Standsicherheitsnachweis bzw. Baubuch ist die Bühne ausgelegt für Windgeschwindigkeiten bis zu 70km/h, das entspricht der Windlastzone 3. Hierbei ist der Betrieb der Bühne ohne zusätzliche Ballastierung problemlos möglich. Bei Windlastzone 4 ist der Betrieb auch möglich, bedarf allerdings Sonderauflagen. Hinweis: Bei etwas stärken, plötzlich auftretenden Wind, reicht es in der Regel manchmal schon aus, die Seiten- und Rückgaze zu entfernen, um den Druck rauszunehmen.

windlastzonen

Standsicherheitsnachweis/Baubuch

Für einen Betrieb der Trailerbühnen im Bereich der Landesbauordnung wird für Bühnen bis 5m Dachhöhe ein Standsicherheitsnachweis und für Bühnen über 5m Dachhöhe ein Prüfbuch benötigt. Diese Nachweise werden bei jeder Bestellung einer Trailerbühne durch unseren Statikpartner, der statico Ingenieurgesellschaft mbH aus Münster, angefertigt und geliefert. Für Trailerbühnen über 5m Dachhöhe ist, je nach Absprache, eine Erstabnahme nach dem Erhalt der Bühne durchzuführen, bevor das Prüfbuch fertiggestellt werden kann. Eine Aufstellung der Trailerbühne ist bei den örtlichen Behörden vor einer Aufstellung anzuzeigen und das Prüfbuch zur Betriebsabnahme bereitzuhalten.

statico-logo

Zertifikate

Alle unsere Produkte sind tüv-gepüft und verfügen über Sicherheitszertifikate, die regelmäßig in den Herstellerbetrieben von den zuständigen Behörden auf Richtigkeit überprüft werden.

zertifikate

Zertifikat vom TÜV Nord für die Herstellung von Traversensystemen, Bühnenpodesten und Absperrsystemen

In der EN ISO 3834-2 „Umfassende Qualitätsanforderungen“ sind darüber hinaus alle zum Verantwortungsbereich der Schweißaufsicht gehören Tätigkeiten, inklusive der Arbeitsbeschreibung und des Verantwortungsbereichs der Schweißaufsicht schriftlich zu dokumentieren.

Zertifikat, auch bekannt als der "Große Schweißnachweis" zur Bescheinigung, welche die Güte von Schweißarbeiten sichert. Denn für Schweißungen von Hand nach den Verfahren G, E, MAG, MIG und WIG an Bauteilen aus Stahl oder aus Aluminium verlangt die für das Anwendungsgebiet zuständige Stelle oder der Auftraggeber den Einsatz geprüfter Schweißer.

Seit 1. Juli 2013 gilt im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) die Kennzeichnung der Bauprodukte mit CE-Kennzeichen und die Bereitstellung der Leistungserklärung nach der Bauproduktenverordnung. Das CE-Kennzeichen und die Leistungserklärung bestätigen, dass ein Produkt vom Hersteller daraufhin überprüft wurde, ob es den geltenden Vorschriften für die Herstellung von Stahlbauprodukten im EWR entspricht.

Zertifikat zum Herstellen "Fliegender Bauten" Diese sind per Definitionen der jeweiligen Bauordnungen der bundesdeutschen Länder und des Deutschen Instituts für Normung (DIN) „bauliche Anlagen, die geeignet und bestimmt sind, wiederholt aufgestellt und abgebaut zu werden.

Zerifikat zur Herstellung von Zuschaueranlagen, welche die allgemeinen Kriterien für die räumliche Anordnung von Zuschaueranlagen erarbeitet, um deren Funktionalität sicherzustellen.

Logo von platzhirsch event.bühne.technik

Adresse

platzhirsch
event.bühne.technik

Straße: Rosenthalstraße 22
Stadt: 42369 Wuppertal
Email: info@platzhirsch-event.de
Telefon: +49(0)202 26 44 87 40
Telefax: +49(0)202 26 44 87 50